01.12.13 - SV Eintracht Göritz II : SG Milmersdorf II - 3 : 3 (1:2)

 

Aufstellung : Schröder - Urbicht - Glöde, Kister, Günther - Blohm, Beuster (SF)(Dumröse), Kietzmann, Richter (T.Maier) - Hill (A.Maier), Bertram

 

Aufstellung SG : Schoof, Lehmann, Kriegel,Fridrichs (SF), Braun (Schilling), Beer, Stenzel, Aust, Fuchs, Jakubowski (Hauke), Lamprecht

 

Schiri : Röhle

 

Zuschauer : 20

 

Heute am 1.Advent trafen die beiden Aufsteiger aus Göritz und Milmersdorf auf dem Platz aufeinander. Nachdem die ersten 20 Minuten fast ereignislos verstrichen, sorgte dann ein Göritzer Knaller für die Führung. Einen straffen Schuß muss Torhüter Schoof nach vorne prallen lassen und Richter kann zur 1 zu 0 - Führung ins leere Tor einschieben (20.). Die nächste Chance zu einem weiterem Treffer hat Hill, allerdings unterbindet ein Abseitspfiff von Schiri Röhle dieses Vorhaben. Im Anschluß werden die Gäste starker. Fuchs scheitert im Alleingang an Torwart Schröder, der seine rechte Hand gerade noch hochreissen kann und so zu Ecke klärt. Ein Foulspiel in der 32.min und es gibt von der linken Seite Freistoß für die SG. Fuchs legt sich den Ball zurecht und verwandelt direkt - hier macht Schröder eine unglückliche Figur - 1 zu 1. Nur kurz darauf die Gästeführung - Kister versucht in Höhe der Strafraumgrenze eine Flanke zu klären, aber die Bogenlampe landet unglücklich im eigenem Tor (38.). In der 2.Halbzeit agieren die Milmersdorfer noch druckvoller - Fuchs´s Freistoß geht knapp am Pfosten vorbei, Aust´s Schuß streift knapp über die Latte, dazu ein Lattentreffer .... Die Eintrachtler versuchen es lang und hoch in Richtung SG-Gehäuse. Als einer dieser Bälle nicht geklärt werden kann, ist Beuster da und nutzt dieses Geschenk zum Ausgleich - 2 zu 2 (73.). Der Sekundenzeiger hat knapp eine Umdrehung gemacht, da führen die Gäste wieder. Anstoß - Fuchs setzt sich links durch und flankt rechts rüber - der eingewechselte Schilling ist da und trifft zum 2 zu 3 (74.). Das Spiel verläuft trotz der Tabellensituation beider Mannschaften erfreulich fair. Dann die 82.Spielminute - es gibt aufgrund einer Spielunterbrechung, wegen einer Verletzung eines Göritzer Spielers, Schiedsrichterball. Libero Urbicht schlägt den Ball in Richtung Milmersdorfer Torwart, Kister geht - warum auch immer - diesem nach und schießt zur Verwunderung aller Anwesenden den Ball ins Tor.  

Ich glaube unsere Mannschaft hätte auch ohne diesen Treffer noch den Ausgleich geschafft, so allerdings bleibt ein ganz fader Beigeschmack bei diesem Punktgewinn.

 

24.11.13 - SV 1926 Lübbenow : SV Eintracht Göritz II - 4 : 3 (1:1)

 

Aufstellung : Schröder - Urbicht - Glöde, Kister (G), Günther - Beuster (SF) (Hill), Braatz (G), Kietzmann, Panzer (G) - Dumröser (Klug (T.Dähn)), Bertram

 

Aufstellung SV 1926 : Keller, Zander, A.Schulz (SF), Hinrich, Lübke (Otto), Wontroba (Linke), Kloke, Hausding, Neuenfeldt, T.Schulz, Lerke (Herm)

 

Schiri : Michaelis

 

Zuschauer : 25

 

Die Gastgeber aus Lübbenow gingen als Favorit ins Spiel. Die Göritzer wurden erwartungsgemäß erstmal in Ihre Häfte gedrängt und unter Druck gesetzt. In der 6.min gibt es Ecke für Lübbenow. Der Ball kommt in die Mitte, die Eintrachtabwehr kann nur halbherzig klären und so erzielt Kloke mit einem Schuß aus Höhe Strafraumgrenze die Führung. Die Mannen um Käptn Beuster wachen nun aber auf und so entwickelt sich ein Spiel auf Augenhöhe. Chancen gibt es auf beiden Seiten mit leichten Vorteilen für den Gastgeber. Das nächste Tor erzielen allerdings die Eintrachtler. Ausgangspunkt ist ein gewonnener Zweikampf von Glöde. Der Ball kommt zu Beuster, der sofort in den Lauf von Bertram spielt. Torwart Keller hat keine Chance den Ausgleichstreffer zu verhindern - 1 : 1 (35.). In der zweiten Halbzeit gehen die Gastgeber durch Treffer von Lübke (57.) und Zander (63.) mit 3 zu 1 in Führung. Trainer Jaroschewski wechselt T.Dähn ein und fast mit dem erstem Ballkontakt erzielt er das Anschlußtor (75.). Göritz versucht nun noch mehr Offensivdruck zumachen, aber Lübbenow cleverer. Hausding setzt sich energisch durch und schiebt zum 4 zu 2 ein (80.). Mit dem Schlußpfiff sorgt Kister mit seinem Tor leider nur noch für etwas Ergebniskosmetik - 4 : 3 (90.).

 

 

10.11.13 - SV Eintracht Göritz II : FSV Blau Weiß Klockow II - 4 : 6 (3:2)

 

Aufstellung : Schröder - Urbicht - Neitzel (Klug), Kister (G), Blohm - Beuster (SF) (Glöde), Röhr, Braatz, Panzer - T.Maier (Kietzmann), Bertram

 

Aufstellung FSV II : Schmidt, Reich, Eichmann, D.Urbicht, M.Urbicht, Sprenger, Ernst (Walkhoff), Ellinger, Glöde (SF), Utech (Kieck), Fürst

 

Schiri : Dummann

 

Zuschauer : 50

 

Heute stand das "kleine" Derby der Göritzer und Klockower Reservemannschaften auf dem Plan. Die erste Möglichkeit für die Eintracht - eine Ecke - getreten von Beuster - landet auf dem Kopf von Bertram und von dort knapp am Pfosten vorbei im Aus. Nur kurz darauf nutzt der Klockower Ellinger eine Unkonzentriertheit in der Gastgeberabwehr aus und erzielt das etwas überraschende 1 zu 0 (7.). Diese Führung währt allerdings nicht lange. Als sich Vorstopper Kister ins Angriffsspiel einschaltet und aus 18m abzieht, schlägt der Ball im rechtem unterem Toreck zum Ausgleich ein - 1 : 1 (15.). Es entwickelt sich ein offenes Spiel, wobei M.Urbicht´s Kopfball neben das Schröder-Tor geht. Fast im Gegenzug macht es die Eintracht besser. Der Ball kommt zu Bertram und der erzielt die 2 zu 1 - Führung (25.). Auch bei diesem Ergebnis sollte es nicht lange bleiben. Ein langer Ball kommt nach rechts zu Fürst, der aber klar im Abseits steht, Schuß ins lange Eck - 2 : 2. Vier Tore nach 27 Minuten wer hätte das gedacht ? Die Eintracht bleibt etwas druckvoller und einen Freistoßkracher von Kister kann Schmidt klären. Letzte Chance kurz vor dem Halbzeitpfiff - der emsige Röhr spielt mit Maier im Strafraum einen Doppelpass und trifft dann zur erneuten Göritzer Führung (43.). Als Schiri Dummann die 2.Halbzeit anpfeift, erhöhen die Klockower sofort den Druck auf´s Eintrachttor. Dann sollte es innerhalb von 5 min zwei Strafstöße gegen Göritz geben. 57.min Foul von Kister an Ellinger und 62.min Foul von Panzer an Walinski - beide Elfer verwandelt M.Urbicht sicher. Die Gastgeber versuchen nun noch einmal alles und es sieht erstmal gut aus. Die beiden Joker von Trainer Jaroschewski stechen. Kietzmann tritt einen Freistoß und im Strafraumgewühl kommt der Ball zu Glöde, der trifft zum 4 zu 4 (77.). In den letzten 10 Minuten lassen unsere Jungs allerdings diesen möglichen Punkt  wieder liegen. Nach individuellen Fehlern im Mittelfeld kommen die Blau-Weißen durch 2 Treffern von Fürst noch zum 5. und 6. Tor (81./85.). So stehen unsere Mannschaft mal wieder mit leeren Händen da.

 

  

03.11.13 - Potzlower SV 49 : SV Eintracht Göritz II - 5 : 2 (1:1)

 

Aufstellung : Schröder - Urbicht - Glöde, R.Ulrich, Hill - Beuster (SF), Braatz, Panzer - T.Maier (G)(Dumröse), Kister, Bertram (G)

 

Aufstellung PSV : Illmann, Meinke, Dekrarz, Wesslowski, Siebert, Gnauck (Schultz), Müller (SF), Kiehle (Guschke), Dittmer, Fischer, Mai

 

Schiri : Löhn

 

Zuschauer : 30

 

In einer bis zur ca. 60 Spielminute relativ ausgelichenen Partie geht unsere Mannschaft durch einen schönen Spielzug über die Stationen Beuster - Bertram - T.Maier mit 1 zu 0 in Führung (23.). Kiehle kann für die Potzlower in der 38.min den Ausgleich erzielen, nachdem die Eintracht-Abwehr den Ball nicht energisch genug klären kann. In der 1.Halbzeit scheitern beide Angriffsreihen entweder an den Torhütern bzw. am eigenem Unvermögen. Die Gastgeberführung fällt in Spielminute 55 durch den 2.Treffer von Kiehle. Diese hält jedoch nur 4 min - Urbicht auf Bertram und weiter auf Kister, der energisch zum 2 zu  2 einschiebt. Durch Unachtsamkeiten in der Abwehr vergibt unsere Mannschaft jedoch einen möglichen Punktgewinn. Die Tore zum 5 zu 2 - Endstand erzielen 2x Siebert (63.+75.) und Dittmer (71.)

 

Trotz der Niederlage heute - Auf geht´s zum kleinem Derby gegen Blau Weiß Klockow II am nächstem Sonntag !!!!

 

27.10.13 - SV Eintracht Göritz II : VfB Preußen GMW - 0 : 3 (0:0)

 

Aufstellung : Schröder - Blohm - Neitzel (Glöde), Röhr, Günther - Dumm, Kister, Panzer - Hill, Beuster (SF), Dumröse (Richter)

 

Aufstellung VfB : Fox, Kingel, D.Bahr, Steinhöfel (R.Ludwig), St.Bahr, Marzinski (SF), Pahl, Winkler, Ziemke, Wolff (K.Ludwig), Bewersdorf

 

Schiri : Michaelis

 

Zuschauer : 25

 

Nach dem Debakel vom letztem Wochenende in Wittstock trat unsere 2.Mannschaft gegen den VfB Preußen zur Wiedergutmachung an. In den ersten 45 Spielminuten war es ein ausgeglichenes Spiel ohne viele Höhepunkte. Auf Eintrachtseite konnte man einen Schuß von Hill als "Torchance" verbuchen und andererseits musste Blohm einmal auf der Göritzer Torlinie (28.) retten bzw. Torwart Schröder einen Schuß aus 2.Reihe parieren. Mit dem Wiederanpfiff bekommen die Preußen einen Freistoß zugesprochen und führen diesen schnell aus. Ein VfB-Angreifer läuft alleine auf Schröder zu, der aber Sieger in dieser Situation bleibt (47.). Die Gäste erhöhen den Druck. Bei einem Entlastungsangriff kommt Beuster an den Ball. Seinen strammen Schuß aus 16m kann Torwart Fox halten. Der nächste Freistoß für die Preußen bringt die Führung. Marzinski legt sich den Ball zurecht und versucht es direkt. Torwart Schröder macht einen Schritt nach vorne und der Ball schlägt hinter ihm im Gehäuse ein - 1 zu 0 für den VfB (65.). Bei den beiden anschließenden Toren (76.+78.) durch Bewersdorf sieht die Göritzer Abwehr ebenfalls nicht glücklich aus und so kommt der Gast doch noch zu einem sicherem Sieg.

 

Nicht akzeptabel ist das wiederholte unentschuldigte Fehlen von A.Maier und Bertram, aber auch einige andere (entschuldigte) Spieler sollten sich fragen, ob die Gründe immer triftig sind.

 

 

 

29.09.13 - SV Eintracht Göritz II : SF kein Ort - 0 : 2 (0:0)

 

Aufstellung : T.Maier - Blohm - Hill (Glöde), Röhr, Günther (G) - Neitzel, Braatz (G), Panzer - Beuster (SF), Kister, Dumröse (Hörhold)

 

Aufstellung SFkO : Boech, Peykow, A.Kramber, Kohn (Arndt), Mehlberg (SF), Voigt, Fitz, Tiegs, Zittlau, Budweg (Bechly), J.Kramber (Gobbin)

 

Schiri : Röhle

 

Zuschauer : 30

 

Mit der Empfehlung von 6 Auftaktsiegen reisten heute die Sportfreunde Kein Ort zum Meisterschaftspunktspiel an. Unsere Mannschaft trat dieses Mal mit fast voller Kapelle an und so wollte man es dem Tabellenführer ganz schwer machten, erneut zu punkten. Nach ca. 20 min erfolgte der erste "richtige" Angriff unserer Eintracht - Käpt´n Beuster setzt sich auf der rechten Seite durch, aber seinen Schuß kann "Kein Ort"-Torwart Boech zur Ecke abwehren. Diese bringt im Anschluß nichts ein. Dann ist der Spitzenreiter dran. Tiegs zirkelt einen Freistoß zu J.Kramber, dessen Kopfball verfehlt das Eintracht-Gehäuse allerdings knapp (26.). Der SFkO macht nun mehr für´s Spiel und mit etwas Glück kann Torwart Maier einige Möglichkeiten vereiteln (35.,39.). Die letzte gefährliche Aktion in der 45.min - Freistoß nach Foulspiel von Braatz für die Gäste - der Eintrachttorwart schaut in die Sonne, kann den Ball aber über die Latte klären. Fazit zur 1.Halbzeit : gutes Kreisklassespiel mit Chancen für den Außenseiter und den Favoriten jeweils in Führung zu gehen.

Schiri Röhle pfeift zur 2.Halbzeit an und sofort ziehen die "Kein Ortler" das Spielgeschehen an sich. In der 53.min leistet sich die Göritzer Abwehr einen kleinen Schnitzer - Neitzel verliert einen Ball - und Kohn ist da, sein Schuß trifft zum 1 zu 0 ins Tor. Trainer Jaroschewski reagiert und bringt mit Hörhold für Dumröse einen frischen Spieler, aber die Gäste haben weitere gute Chancen, das Ergebnis zu erhöhen. Ein kapitaler Schuß streicht in der 69.min über die Latte des Maier-Tor´s, nachdem ein Göritzer Angriff angefangen wurde. Die Entscheidung fällt 12 min vor dem Abpfiff. Eine Flanke von der linken Seite hebelt die komplette Gastgeberabwehr aus und gegen den Abschluß von Florian Fitz ist Maier machtlos - 2 zu 0. In den letzten Spielminuten ist unserer Eintracht die Bemühungen zur Ergebniskosmetik nicht abzusprechen, aber leider gelingt kein Tor mehr.

Am Ende geht der Sieg für unsere Gäste in Ordnung, wobei eine Punkteteilung im Bereich des Möglichen gewesen wäre.

 

 

Spielgerät
Spielgerät

15.09.13 - SV EIntracht Göritz II : Rot Weiß Falkenwalde - 1 : 1 (0:0)

 

Aufstellung : T.Maier - Blohm - Hill, Neitzel, Günther - Röhr, Braatz, Panzer - Beuster (SF), Kister , Richter (Glöde)

 

Aufstellung RWF : Werschke, Meier, Geß, Ch.Schmidt, Groß, Marggraf, Mohnke (SF), Manthe, Herfort, M.Schmidt, Bechert

 

Schiri : Löhn

 

Zuschauer : 30

 

Torfolge : 1 : 0 Röhr (57.)

                1 : 1 Bechert (85.)

 

Die Eintracht in der 1.Halbzeit spielbestimmend gegen zuerst 10 Falkenwalder. Im Abschluß wurden jedoch beste Chancen durch Kister, Röhr, Beuster und Braatz nicht genutzt und so ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. In Halbzeit 2 war Röhr nach einem Eckball von Beuster per Kopf erfolgreich (57.). Leider verpasste es die Eintracht die Führung auszubauen und so nutzte Bechert eine inkonsequente Abwehraktion zum Ausgleichstreffer. Beide Torwarte konnten sich im Anschluß noch durch einige gute Aktionen auszeichen und hielten für Ihre Mannschaften jeweils einen Punkt fest.

 

08.09.13 - Fürstenwerder SV II : SV Eintracht Göritz II - 6 : 1 (3:1)

 

Aufstellung : Blohm - Urbicht - Hill, Röhr, Günther - Beuster (SF), Bertram, Panzer (Glöde) - Klug, Dähn, Dumröse

 

Aufstellung FSV II :

 

Schiri : Siebert

 

Die Eintrachtreserve - ohne T.+A.Maier, Kister, Schröder, Braatz und Neitzel - reiste zur Pokalausscheidungsrunde wieder einmal mit argen Personalproblemen nach Fürstenwerder. Das Tor musste vom angeschlagenem Feldspieler Ph.Blohm gehütet werden und diesem ist letztendlich am Ergebnis kein Vorwurf zu machen. Unsere Elf fand zu fast keinem Zeitpunkt Mittel, die Angriffe des FSV II zu unterbinden bzw. selbst in der Offensive Akzente zu setzen. Der Gastgeber, obwohl eine Klasse tiefer spielend, konnte einen ungefährdeten Sieg einfahren.

 

01.09.13 - FSV Bandelow : SV Eintracht Göritz - 2 : 3 (1:0)

 

Aufstellung : T.Maier - Blohm - Neitzel, Röhr, Hill - Möhl (Klug), Braatz, Panzer (Dumröse) - Beuster (SF), Kister, Bertram (Glöde)

 

Aufstellung FSV :

 

Schiri : Grams

 

Zuschauer : 45

 

Unsere 2.Mannschaft musste heute in Bandelow antreten. Dort erwartete sie ein FSV Bandelow, der unbedingt den ersten Dreier einfahren wollte. Der Gastgeber versuchte sofort, das Spielgeschehen an sich zureißen. Die Eintracht wirkte in den Anfangsminuten etwas unsicher, es gab viele unnötige Ballverluste und die wenigen Angriffe wurden nicht vernünftig ausgespielt. Der Göritzer Torwart Maier musste einige Male klären bzw. ein Mal rettet in der Halbzeit 1 die Latte. Als Verteidiger Hill in der 32.min allerdings auf Abseits spekuliert, lässt Schiri Grams weiterspielen. Gramsch nutzt die Möglichkeit und bringt seine Elf mit 1 zu 0 in Front. In den verbleibenden Minuten bis zum Halbzeitpfiff haben beide Mannschaften noch Torchancen, lassen diese aber ungenutzt. Halbzeit 2 kommt Göritz besser ins Spiel und in der 62.Spielminute bekommt Kister einen langen Ball serviert, cool schiebt er zum 1 zu 1 ein. Dann muss Trainer Jaroschewski verletzungsbedingt Panzer und Möhl ersetzen, es kommen Dumröse und Klug. Bandelow nun wieder mit mehr Chancen, aber entweder können die Eintrachtler klären oder das Aluminium (2x) rettet. 77.min nächster Lattenknaller - der Ball kommt zu Rogge, der schießt. Zum Entsetzen aller Göritzer lässt Maier den Ball durch die Hände rutschen - 2 : 1. Das Spiel ist nun aus Eintrachtsicht "gegessen", aaaaaaaber es kommt ja noch die 90.Minute. Röhr zieht ab und sein Sonntagsschuß trifft zum Ausgleich - 2 : 2. Eine Nachspielminute muss noch überstanden werden und ein allerletzter Göritzer Angriff. Bandelow bekommt den Ball nicht aus dem 5er und Röhr klingt zum 3 zu 2 ein. Da ist der 1.Saisonsieg des Aufsteigers !!!!

 

 

 

Bertram - Torschütze zum 2 zu 0
Bertram - Torschütze zum 2 zu 0

25.08.13 - SV Eintracht Göritz II : Warnitzer SV - 5 : 5 (3:2)

 

Aufstellung : T.Maier - Urbicht - Blohm (Dumm), Röhr, Hill - M.Ulrich, Braatz (Dumröse), Panzer - Beuster (SF), Kister (G), Bertram

 

Aufstellung WSV : Häcker, E.Niemetz, Freier, Spann, Koppitz (Schreyer), Müller, M.Niemetz, Ruff, Puppa, Herrmann, Hamm

 

Schiri : Löhn

 

Zuschauer : 20

 

Nach dem "Tiefpunkt" vom letztem Wochenende standen Trainer Jaroschewski heute insgesamt 16 Spieler zur Verfügung, um eine schlagkräftige Truppe für die ersten Punkte auf´s Feld zu schicken. Es ging gut los für die Eintracht Reserve. 10.Spielminute - Beuster dringt in den Strafraum ein und zieht ab - Torwart Häcker und der Pfosten verhindern das Tor. Der Ball kommt allerdings wieder zu Beuster, der dieses Mal nur mit einem Foulspiel zu stoppen ist. Kister tritt zum Elfmeter an und trifft sicher zur Führung. Die Platzherren weiter spielbestimmend und mit Chancen. Kister erkämpft sich im Mittelfeld den Ball und leitet sofort auf den in die Lücke startenden Bertram weiter. In der Eins-zu-eins-Situation lässt er dem Warnitzer Torwart keine Abwehrchance und vollendet zur 2 zu 0 Führung. Weitere Möglichkeiten werden ohne Torerfolg ausgelassen und so nutzt Warnitz durch Herrmann die Abwehrschwäche der Eintracht zum Anschlußtreffer (33.). Nur Sekunden später muss Torwart Maier mit einer Fußabwehr die Führung retten. In der 40.min lässt Bertram eine Doppelchance aus und im Gegenzug hält Maier den straffen Schuß von Ruff. Die Göritzer jetzt mehr unter Druck und als Panzer zu ungestüm klärt, entscheidet Schiri Löhn auf Strafstoß - Müller erzielt vom Punkt den Ausgleich (44.). Noch ist nicht Pause und so flankt Ulrich von rechts in die Mitte. Die WSV-Abwehr ist zu kurz und Braatz zieht ab. Der Ball wird noch abgefälscht und ist so unhaltbar für den Torwart - 3 : 2 (45.).

Das muntere Schützenfest sollte auch in Halbzeit 2 weitergehen. 120 sec sind gespielt, als Herrmann aus spitzem Winkel zur Überraschung aller das 3 zu 3 macht. Dann nimmt sich Röhr den Ball. Aus 18m schlägt sein platzierter Schuß zur erneuten Führung im WSV-Gehäuse ein (52.). Dann sieht Torwart Maier in der 56. und 62. min zweimal nicht so gut aus und so können Hamm und Puppa den Warnitzer SV in Führung schießen. Das letzte Tor fällt in der 66.Spielminute. Freistoß in Höhe der Mittellinie durch Urbicht, der Ball kommt in den 16er und Beuster ist per Kopf erfolgreich - 5 zu 5. Bis zum Schlußpfiff passiert nicht mehr viel, aber 10 Tore in einem Spiel sollten auch genug sein. Auf dieses Spiel können wir aufbauen und selbstbewusst in die nächsten Begegungen gehen.

 

 

18.08.13 - Blau Weiß Röddelin : SV Eintracht Göritz II - 7 : 0 (2:0)

 

Aufstellung : Günther - Kister - Hill, Neitzel, Blohm - Beuster (SF), Braatz, Helmholz - Dähn, Klug

 

Schiri : Bock

 

Sonntagmorgen und Trainer Jaroschewski steht mit 10 Spielern zum 1.Auswärtsspiel da. Im Laufe des Samstags und Sonntagmorgen meldeten sich diverse Spieler ab, einige gaben gar kein Lebenszeichen von sich.

Trotz der Unterzahl muss man die Moral der Eintrachtspieler loben, vorallem in den ersten 40 Spielminuten machte man es dem Favoriten schwer und so fiel das 1 zu 0 durch ein Eigentor. Nur einen Röddeliner Angriff später das 2 zu 0. So ging es in die Halbzeitpause. Mit zunehmender Spieldauer schwanden die Kräfte bei unseren Mannen immer mehr und so kamen die Gastgeber zu einem verdientem und nie gefährdeten 7 zu 0 Erfolg.

Die Eintracht-Reserve geht bereits nach dem 2.Spieltag ganz schweren Zeiten entgegen und ALLE, die heute nicht da waren, sollten sich mal hinterfragen, ob sie die richtige Sportart - MANNSCHAFTSSPORTART - gewählt haben.

 

 

11.08.2013 - SV Eintracht Göritz II : SpVgg. Brüssow/Carmzow I - 0 : 3 (0:1)

 

Aufstellung : Günther - Beuster (SF) - Blohm, Neitzel (G), Hill (T.Maier) - Panzer, Braatz, A.Maier - Schröder (Klug), Kister, Bertram

 

Aufstellung SpVgg. : Kähns, Feldhacke, Röhle, Baier, Leu (SF), Petermann, Sy (Greiff), Gruhlke, M.Matz, Tietschert, Muschinski (Ch.Matz)

 

Schiri : Röhling

 

Zuschauer : 25

 

Heute fand für unsere Jungs das 1.Punktspiel nach dem Aufstieg in die 1.Kreisklasse statt. Mit der SpVgg. - im letztem Jahr immerhin Siebenter - gab gleich eine erfahrene Mannschaft Ihre Visitenkarte in Göritz ab, jedoch erwies sich der Gastgeber vorallem in Halbzeit 1 ebenbürtig.

Chancen auf Göritzer Seite durch Bertram und Kister blieben allerdings ungenutzt und so kam es wie es kommen musste. Als Neitzel und Braatz sich in der Vorwärtsbewegung nicht einig waren und den Ball verloren, schalteten die Gäste schnell um. Der Pass erreichte Sy und dieser lies Torwart Günther keine Chance - 0 : 1 (27.). Im weiterem Verlauf der 1.Halbzeit unsere Mannschaft spielbestimmend, aber ohne Torerfolg.

In der 2.Halbzeit kamen die Brüssow/Carmzower immer besser ins Spiel und bei uns machte sich ein zunehmender Kräfteverschleiß bemerkbar. Der Gästedruck wurde dann durch Feldhacke (57.) und M.Matz (90.) mit Torerfolgen gekrönt. So gewann der Gast am Ende nicht unverdient mit 3 zu 0, allerdings gerade aufgrund der 1.Halbzeit wäre eigentlich mehr für uns drin gewesen.

 

 

SV Eintracht Göritz e.V.
Schulstraße 5
17291 Göritz
info@sv-eintracht-goeritz.de

Tel.: 0172-3804731

WetterOnline
Das Wetter für
Göritz
Mehr auf wetteronline.de

Geburtstage im April

 

03.04. - D.Beuster

10.04. - O.Toussaint

14.04. - T.Lucht

15.04. - Fl.Bias

20.04. - S.Ulrich

21.04. - St.Vilter

25.04. - J.Grundmann

 

Geburtstage im Mai

 

03.05. - J.Granzin

12.05. - J.Hülsmann

16.05. - B.Burmester

19.05. - A.Kister

20.05. - P.Young

28.05. - P.Krüger